TEXT AUS DEM KOCHBUCH „FRAUEN AM HERD“

Sonja Frühsammer ist die beste Köchin Berlins, aber sie ist keine Frau der lauten Töne – ihr geht es beim Kochen wirklich vor allem um den Spaß. Dass dieser Spaß seit 2014 mit einem Michelin-Stern und 17 Punkten im »Gault&Millau« ausgezeichnet wird, ist ihr natürlich wichtig. Und sie hat durchaus den Ehrgeiz, dass ihre Gerichte den Gästen in bester Erinnerung bleiben. Aber Sonja Frühsammer schöpft ihre Kraft nicht aus Auszeichnungen, sondern aus ihrer Familie, aus den beiden Kinder aus erster Ehe, die inzwischen schon erwachsen sind, und aus der Liebe zu ihrem Mann, der selbst schon Sterne erkocht, aber in einem Interview einmal gesagt hat: »Meine Frau kocht viel besser, als ich es je konnte.