Restaurant

Willkommen bei den Frühsammers!

Am Flinsberger Platz in Berlin-Wilmersdorf, fünf Autominuten vom Kurfürstendamm entfernt, haben sich Sonja und Peter Frühsammer ihre kulinarische Wirkungsstätte geschaffen.

Im Restaurant Frühsammers möchten wir Ihnen feine, ausdrucksstarke Gerichte servieren. Diese haben wir unter dem Menü “Sonja kocht” zusammengestellt. Dabei arbeiten wir in unserer Sterneküche mit Produkten von ausgesuchter Qualität und bieten Ihnen eine unverkennbare Finesse auf dem Teller mit auf den Punkt gebrachten Geschmack. Unsere Philosophie ist es, Ihnen Produkte von Bauern, Fischern, Jägern usw. zu servieren, denen wir vertrauen, dass sie mit Leidenschaft und Verantwortung arbeiten.

Dabei begleiten Sie Gastgeber Peter Frühsammer und sein Team durch das Menü. Peter, selbst Koch, kennt die Aromen seiner Frau Sonja ganz genau und Sie können sich entspannt auf seine exzellente Weinberatung verlassen.

Erleben Sie einen kulinarischen, spannenden Abend und lassen Sie sich in entschleunigender Atmosphäre in einem der besten Restaurants in Berlin verwöhnen.

Sie möchten Sonja und Peter genauer kennen lernen? Hier geht es zur Portraitseite.

Pressestimmen:

Der Guide Michelin bewertet uns mit einem Stern:

„Was Sie in der roten Villa auf dem Gelände des Tennisclubs kulinarisch erwartet, sind ausgesuchte Produkte, jede Menge Sorgfalt und viel Aufwand, und all das in Form von aromenreichen Speisen mit interessanten Texturen und Kontrasten. Das Ambiente dazu klassisch-elegant, der Service geschult und aufmerksam.“

Gault & Milau

TEXT AUS DEM KOCHBUCH „FRAUEN AM HERD“

„Sonja Frühsammer ist die beste Köchin Berlins, aber sie ist keine Frau der lauten Töne – ihr geht es beim Kochen wirklich vor allem um den Spaß. Dass dieser Spaß seit 2014 mit einem Michelin-Stern und 17 Punkten im »Gault&Millau« ausgezeichnet wird, ist ihr natürlich wichtig. Und sie hat durchaus den Ehrgeiz, dass ihre Gerichte den Gästen in bester Erinnerung bleiben. Aber Sonja Frühsammer schöpft ihre Kraft nicht aus Auszeichnungen, sondern aus ihrer Familie. Aus den beiden Kinder aus erster Ehe, die inzwischen schon erwachsen sind, und aus der Liebe zu ihrem Mann, der selbst schon Sterne erkocht, aber in einem Interview einmal gesagt hat: »Meine Frau kocht viel besser, als ich es je konnte.“